Bestellsystem leafsystems Mannheim Gründer

Innovatives Bestellsystem - Gründung von Leaf Systems GmbH

Der Magen knurrt, doch der Kellner lässt auf sich warten. Die Menükarte beantwortet nicht alle Fragen und das servierte Essen ist doch nicht das Gewünschte… Wie wärs mit Bestellsystem?

Mit ihrem Unternehmen Leaf Systems GmbH möchten die Mannheimer Wirtschaftsinformatikstudenten Patrick Marksteiner, Patrick Neulinger und Shenwei Ye all das verhindern und den Service in Restaurants verbessern. In der Bibliothek, von Hunger geplagt, entstand ihre Idee „ein Bestellsystem zu entwickeln, das den Bestellprozess optimiert und das Warten auf die Servicekraft verhindert“, so Marksteiner. Aus den herkömmlichen Menükarten werden moderne Tablets mit dem Bestellsystem der Mannheimer Studenten.

Bestellsystem-leafsystems

Erstmals eingesetzt wurden die Tablets in einem Restaurant von Yes Familie. „Pro Tisch gibt es ein Tablet mit einer interaktiven Speise- und Getränkekarte“, erklärt Marksteiner. Die Menükarten sind untergliedert in Gruppen, zum Beispiel vegetarische Gerichte, Fleischgerichte und Internationales. Sie bieten ausführliche Informationen über Inhaltstoffe und Herkunft der Produkte und beinhalten Fotos der einzelnen Gerichte. Zudem stehen für internationale Gäste englischsprachige Karten zur Verfügung.

„Zudem haben wir den Fokus auf das gemeinsame Bestellen gelegt, daher nur ein Tablet pro Tisch“, sagt Marksteiner. Bestellen werde mit leafsystems zu einem besonderen und gemeinsamen Erlebnis.

Vom Projekt zur Firmengründung

„Erst nach dem erfolgreichen ersten Einsatz der Software, dem positiven Feedback der Restaurantbesucher jeden Alters und Anfragen anderer Restaurants entschieden wir uns, aus dem Projekt ein Unternehmen zu machen“, sagt Marksteiner. Seither ist das Team des jungen Unternehmens auf insgesamt acht Studenten verschiedener Fachrichtungen angewachsen. Sie entwickeln mittlerweile eine dritte Bestellsoftware, die das Bestellen im Vorab von Zuhause aus, auf dem eigenen Tablet, ermöglichen soll.

 

„In Zukunft möchten wir erreichen, dass mehr Restaurants innovativer werden und mit der Zeit gehen“, sagt Marksteiner. Es könnte also durchaus sein, dass die alte Menükarte und der Bestellblock bald ausgedient haben. Aus diesem Grund haben wir weitere Produkt- und Feature-Erweiterungen geplannt und freuen uns sie Ihnen im Sommer vorstellen zu dürfen!“

 

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 08.10.2014

Quelle: http://www.morgenweb.de/mannheim/hochschule/bestellen-mal-anders-1.1917299