Gastro Trends 2018 - die Drei brennenden Trends im Überblick

“Die Gäste wollen verwöhnt, nicht versorgt werden” – behauptet der DEHOGA Bericht „Trends in Gastronomie und Hotellerie“. Diese Meinung vertreten auch Tausenden Gastronomen in diversen Diskussionen über Gastro Trends 2018 in den sozialen Netzwerken. 

innenarchitektur, restaurant, sitze

 

Wir leben in einer Zeit von Internationalisierung, Innovation, Wachstum und Kreativität. Jetzt mehr als je zuvor sind die Menschen süchtig nach neuen Denkweisen, einem gesünderen Lebensstil, Abenteuern, mehr Dynamik, Sport und Ernährung. Bloss in den letzten fünf Jahren sind so viele Gastronomie Trends schnell aktuell und erfolgreich geworden, dass es eine Herausforderung geworden ist, unsere Gäste zu überzeugen und ihre Loyalität und Weiterempfehlung zu gewinnen.

Was sind aber die brennenden Gastro Trends 2018?

Nachhältigkeit in all Ihren Formen

Endlich mal macht Konsumismus ein Rückkehr und dessen Platz wird von Verantwortungsbewusstsein besetzt. Das betrifft die Gastro-Trends 2018 voll und ganz: weniger wird mehr und Regional schlägt Bio. Unsere Gäste greifen öfters zu Produkten, die gut für Körper und Seele sind. Alten Gegenständen bekommen wieder neues Leben. Wiederverwendbar und umweltfreundlich ist das neue Einweg. Der Samen vom Bewusstsein für gesellschaftsrelevante Themen ist gesät und gewinnt an Macht. Die Sensibilisierung für Klimawandel und den Ressourcenmangel spürt man auch in der deutschen Gastronomie. Ein Beispiel dafür ist das Projekt “Alma” .

Gastro Trends 2018 gemütliches Cafe

 

Essen als Erlebnis

Die Ernährungsvorlieben und -gewohnheiten unserer Gäste haben sich auch in vielerlei Hinsicht erweitert und geändert. Restaurants mit internationaler Küche findet man schon an jeder Ecke. Aus diesem Grund kehrt man immer häufiger zu der guten alten traditionellen Küche zurück und strebt nach Bodenständigkeit, Echtheit und Ursprünglichkeit.

Die saisonalen Speisekarten mit regionalen Produkten sind aber oft vielfältig bereichert. Ein neuartiges Dressing, eine ungewöhnliche Erweiterung der Beilage oder eine exotische Marinade scheinen die perfekte Ergänzung zu Oma’s Essen. Dies, kombiniert mit einem gemütlichen Wohlfühlambiente, trägt zu einem richtig besonderen Erlebnis bei, was Ihr Lokal schnell zu einem Geheimtipp verwandeln kann.

Apropos Geheimtipp – immer mehr unserer Gästen sind auf der Suche nach Realitätsflucht, einem Ort an dem sie ungestört vom Alltagsstress ihr einzigartiges Essen genießen dürfen.

Gastro Trends 2018 - Essen als Erlebnis

 

Die wachsende Bekanntheit eines gesunden Lifestyles wird auch sehr schnell von den Gastro Trends 2018 adoptiert. Daraus entstehen täglich neue Lokale für Fast-Good-Food. Salat- oder Smoothiebars zum Beispiel erfreuen sich aufgrund des wachsendem Interesses. Dazu kommt, dass immer mehr Menschen auf Nährwerte und Inhaltsstoffe achten und sich einer bewussten Ernährung widmen.

Take-away. Delivery, Self-ordering und Mobile Apps mit Gutscheinen und Geschenken

Zu den Gastro Trends 2018 gehört immer stärker die Digitalisierung. In dem dynamischen Alltag haben unsere Gäste nicht immer die Zeit oder die Möglichkeit zu uns zu kommen. Deswegen müssen wir dafür sorgen, dass sie das Essen schnell geliefert bekommen. Der DEHOGA Branchenbericht 2017  berichtet, dass der Außer-Haus-Markt boomt. Unsere jungen dynamischen Gästen, nutzen immer öfters ihre Smartphones, um Essen zu bestellen (intern verlinken, aber was). Zudem freuen sie sich noch mehr, wenn Sie Loyalitätspunkte oder Discounts bei ihrem Lieblingsrestaurant bekommen können.

Gastro Trends 2018 Essen Bestellen

 

Um die Bequemheit und die Flexibilität der Gäste am besten zu treffen, hat sich der Gastro Trend 2018 – Self-Ordering-Kiosk (verlinken, aber was) entwickelt. Bloß in den Jahren zwischen 2010 und 2015 sind die Ausgaben in Außerhaus bzw. Quickservice-Restaurants von 20,7 auf 23,4 Mrd. gestiegen, berichtet DEHOGA. Eingeführt von Mc’Donalds in Deutschland, adoptieren die heimischen Gastronomen diesen Trend auch gerne.