Bootshaus Mannheim

Das Bootshaus befindet sich direkt am schönen Neckar Ufer unmittelbar entfernt vom Fernmeldeturm in Mannheim. Seit der Gründung im Jahr 2001 hat sich das Restaurant als ein beliebtes Lokal in der Umgebung bewiesen.

Die Herausforderungen
Größe des Lokals

Das Bootshaus in Mannheim verfügt über eine Terrasse (200qm), Eventfläche (200qm) sowie den 176qm großen Innenbereich für den klassischen Restaurantbetrieb. Die Küche befindet sich ganz am Ende der Lokalfläche. Aufgrund der langen Laufwege zu den einzelnen Räumen war der Aufbau des Netzwerks eine besondere Herausforderung.

Professionelle Netzwerkplanung als Grundstein 

Der Netzwerkplan wurde von unserem Partnerunternehmen der Layer7 GmbH aus Lörrach erstellt und umgesetzt. Auf diese Weise wurde eine optimale Netzwerkabdeckung in jedem Bereich erreicht.

Die Wahl eines neuen Kassensystems

In Jahr 2017 waren sich der Gründer und der Betriebsleiter vom bootshaus einig, dass ihr Kassensystem nicht mehr up to date ist. Ihre Speisekarten wechseln sich saisonal. Diese konnten sie nicht selber anpassen, sondern mussten immer von Technikern geändert werden. Das führte zu hohen Updatekosten. Sie betreiben unterschiedliche Events sowohl im privaten als auch im Business Bereich. Zusätzlich hatte die Buchhaltung auch immer großes Bedürfnis für einen Wechsel aufgrund der gesetzlichen Änderungen.

leafsystems bootshaus mannheim
Ausstattung
  • 1 Kassensystem
  • 2 Kellnergeräte
  • 1 Küchenmonitor
  • 4 Küchendrucker
  • 3 LAN Drucker
  • 1 WLAN Drucker
  • 1 Webshop für Liefer- und Abholservice
Erstklassiger Service im Fokus

Für den Betriebsleiter Patrick Schade ist ein professioneller Service das A und O. Benötigt war ein robustes und stoßfestes Gerät, welches bequem in der Hand liegt und die Servicekräfte bei ihrer Arbeit unterstützt. Die Akkulaufzeiten waren hierbei von einer sehr großen Bedeutung.

Upgrade durch intelligente Funktionen

Mit der Bestandsanzeige am Boniergerät erhalten die Servicekräfte immer Auskunft über alle Bestände der Speisen und Getränke. So kann, wenn z.B. kein Dry Age Steak mehr zur Verfügung ist, schnell eine Alternative abgerufen werden. Mit der Platzbonierung werden die jeweiligen Gerichte ihren passenden Plätzen problemlos zugeordnet. Vor allem bei großen Gruppen macht das einen besonderen Eindruck bei den Gästen: „Ah, woher wissen Sie das noch?“ Alleine dadurch spart das Bootshaus übrigens bis zu 1,5 Mitarbeiter pro Schicht.

 

Mehr Möglichkeiten und automatische Buchhaltung

Auf einmal hat man die Möglichkeit, so viele Speisekarten zu erstellen, zu wechseln und einzuspielen, wie man will. Das kostet nur ein paar Klicks. Die Steuerberaterin, welche übrigens das neue System empfohlen hat, erhielt jetzt einen eigenen Zugang und exportiert sich direkt alles notwendige alleine. Die größte Freude und Erleichterung brachten ihr die DATEV-Schnittstelle, sowie die Kostenstellenaufteilung in den Berichten.

“Jeder Gast hat einen Platz auf dem Tisch, der vor jeder Bestellung ausgewählt wird, was sehr hilfreich bei größeren Gruppen ist, weil früher stand man an dem Tisch und hat gerufen” – “Wer kriegt den grünen Salat, wer bekommt das Schnitzel” – “ Jetzt wirkt es viel professioneller durch diese Abfrage, so sehen wir direkt am Tisch welche Platznummer jeder Gast hat und somit auch passende Essen, ohne nochmal nachfragen zu müssen. Das erstaunt natürlich auch die Gäste immer” – so der Restaurantleiter.

Die Lösung für den Lockdown

Dank seiner jahrelangen Erfahrung hat der Betriebsleiter die erste Corona-Welle mit guten Umsätzen überstanden. Hierzu wurde zügig ein Abhol- und Lieferservice Konzept entwickelt, das strategisch durch einen Webshop ergänzt wurde. Die Bezahlung erfolgt digital bspw. per PayPal oder nach Lieferung bzw. Abholung Bar oder per Karte.

Der Webshop ist besonders in der aktuellen Phase ein starkes Hilfsmittel um Umsätze zu generieren.

Der Webshop wird weiterhin genutzt. Besonders im Lockdown-Light verstärkt wieder mit Lieferservice. Zum Webshop gelangt man hier:

bootshaus.leaftoken.io